Reisefotografie

Märkte als Fotoparadies

Fotografieren auf Reisen macht in vielerleih Hinsicht Spass. Mein Hauptgrund: an jeder Ecke fremdes finden. Fremde Kulturen, Gebäude, Natur oder Menschen.

Ein Paradies für Fotografen sind quirlige Märkte

Ein paar Beispiele dazu findest du in auf den Bildern unten. Sie sind auf einem höchst interessanten wöchentlichen Markt in Kuching, Borneo entstanden. Die Stadt bietet nebst dem sonntäglichen Markt viele interessante Ausflüge, Bootsreisen oder dient als Ausgangspunkt für einen mehrtägigen Ausflug in den Bako Nationalpark.

Klick auf Bild macht wie immer gross.

5 Kommentare zu “Märkte als Fotoparadies

  1. Janettfl

    hallo ihr zwei draus,sen in der grossen welt, die scuoler denken oft an euch,
    danke für die interessante home page
    Flurin + Ursula

  2. Cfsteiner-knupp

    Hallo iher zwöi, komplimemt das isch ä hammer site :-) glg

    • Hallo zäme

      Danke vielmal für öiies Kompliment und dr Bsuech uf üsere Homepage. Das fröit üs natürlich immer sehr wemer ä Kommentar überchöme:-)
      Hoffe öich giits guet?
      Ganz ä liebe Gruess a alli u vor allem am Janis:-)

  3. Ich habe gerade auf Google+ das Keywort Reisen eingegeben und Euch gefunden. Ich freue mich über die schöne Seite und den Kontakt auf Google+. Mein Name ist Elke Greim, ich bin eine der Gründerin von LISA! Sprachaufenthalte aus Zürich und reise natürlich gerne um die Welt. Danke für den Bericht über die Märkte, ich war mal im Jemen in Sanaa auf dem Markt und bin aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen. Aber auch der Wochenmarkt in Italien bietet zahlreiche Fotomotive.
    Herzliche Grüsse, Elke Greim

    • Hi Elke
      Vielen Dank für deinen Besuch :)

      Allerdings, ich bin normalerweise mehrmals jährlich in Italien (bei meiner Grossmutter) und die Märkte dort können sehr spannend sein!

      Lieber Gruss, Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.